briefmarkensammeln.ch erleben verstehen

Herzlich Willkommen!

Schön, dass du uns besuchst. 

Hier findest du viele Antworten zum Thema Briefmarkensammeln. Zum Beispiel: woher bekomme ich Briefmarken? Wie werden sie sortiert und abgelöst? Welche Stempel-Arten gibt es? 

Kursleiter und Kursleiterinnen, oder solche, die es werden wollen, finden Informationen darüber, wie man einen Ferienpass organisieren kann. Von der Vorbereitung, über das Material bis zum Briefmarkenweitwurf steht alles zum Herunterladen bereit. 

Wir werden briefmarkensammeln.ch weiter ausbauen und nehmen Eure Ideen gerne unter entgegen. 

Sommerzeit

Wir wünschen Euch allen schöne, erholsame Sommerferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im Oktober.

Bis dann!

Tag der Aerophilatelie 2017

Der Schweizerische Aerophilatelisten Verein organisiert wie jedes Jahr den „Tag der Aerophilatelie“. In diesem Jahr findet er am Samstag, 07. Oktober, Schulhaus Im Roos 5 in 5630 Muri (AG) statt. Auch diesmal gibt es ein interessantes Rahmenprogramm mit Sonderflügen, Börse, Sonderpostbüro etc. Weitere Infos findet Ihr unter http://www.sav-aerophilatelie.ch

Jugendaktivitäten

Zuerst ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, dass wir ein weiteres Mal die Jugendaktivitäten organisieren dürfen.

An diesem Tag darf jeder Jugendliche mit einer Ganzsache den Eltern, Grosseltern oder Freunden usw. eine Freude bereiten. Diese könnt Ihr dann beim Sonderpostbüro der Post CH AG mit dem Sonderstempel „Tag der Aerophilatelie“ entwerten lassen.

Wenn Ihr bereits eine Briefmarkensammlung habt oder eine zusammenstellen wollt, steht euch eine Briefmarkenwühlkiste zur Verfügung in der Ihr sicher die eine oder andere fehlende Briefmarke finden werdet.

Ein weiteres Mal hat Adelheid Gubser einen Wettbewerb zusammengestellt, bei dem Eure Beobachtungsgabe gefragt ist.

Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam über unser schönes Hobby Fachsimpeln könnten.

Treffpunkt AIR & SPACE DAYS

Das Verkehrshaus Luzern führt vom 13.-15. Oktober 2017 die AIR & SPACE DAYS 2017 durch. Wir freuen uns, dass wir ein weiteres Mal vom Aerophilatelisten-Verein die Möglichkeit erhalten, unser Hobby einem breiteren Publikum präsentieren zu können. Denn, wer stellt uns schon eine solche tolle Werbeblattform für die jungen Briefmarkensammler zur Verfügung? Herzlichen Dank dafür!



Jugendaktivitäten
Bei uns könnt Ihr viele wertvolle Tipps und Tricks für eure Sammlungen erhalten. Wisst ihr nicht, was man mit einer Schuhschachtel voll Briefmarken anfangen kann? Dann kommt bei uns vorbei, wir helfen Euch gerne weiter.

Zudem steht für euch eine Briefmarkenwühlkiste bereit, in der ihr nach Schätzen suchen dürft. Bei einem Wettbewerb könnt ihr eure Geschicklichkeit testen.

Wir freuen uns jetzt schon auf zahlreichen Besuch und viele interessante Gespräche.

Gleich und doch nicht gleich

Sicher kennt Ihr alle die zwei PINGU-Briefmarken die beide im selben Jahr von der Post gedruckt wurden. Im März 1999 erschienen die Sondermarken „Klein-Pingu“ (70 Rp.) und „Papa-Pingu“ (90 Rp.).

Wie ihr sehen könnt sind die Pakete mit einer Schnur zusammen gebunden.

So eine Schnur hat sowohl Nachteile wie auch Vorteile. Wer ein etwas schwereres Paket an der Schnur trägt, weiss wie schmerzhaft es sein kann, wenn sie sich in der Hand einschneidet. Solche Pakete konnte man ganz einfach mit einem Sackmesser transportieren. Dazu benötigte man einfach den Mehrzweckhaken, der bei der Schnur eingehängt werden konnte.

Wo liegt der Unterschied?

Da das Paketvolumen in den letzten Jahren immer mehr zunahm (150 Millionen Pakete pro Jahr), musste auch die Technik modernisiert werden. In den neuen Sortieranlagen konnte sich die Schnur verheddern, sodass diese still stehen würden. Darum änderte die Post die Vorschriften für Pakete auf den Januar 2000.

Die Neuauflage vom Dezember 1999 zeigt einen vorbildlichen PINGU, welcher keine Schnur um das Paket bindet.

Die neue Auflage in gleicher Zeichnung einfach ohne Schnur.
Die Marken wurden am 27.11.1999 an die Poststellen verteilt, waren aber erst ab 06.12.1999 frankaturgültig.